Skip to content
Siobhan Reisinger Di, Jul 6, '21 3 min read

Jederzeit bereit mit dem NavVis VLX der 2. Generation

Der NavVis VLX der 2. Generation ist ein mobiles Mappinggerät, das für das Scannen in Innen- und Außenbereichen optimiert ist, um selbst anspruchsvollste Umgebungen zu erfassen.

Sie sind ein echter Outdoor-Typ? Dann haben Sie und unser neuer und verbesserter NavVis VLX der 2. Generation schon einmal eine Sache gemeinsam.

Der NavVis VLX der 2. Generation ist nicht nur ergonomischer als sein Vorgänger, sondern auch besser gegen Wind und Wetter gewappnet, sodass Sie beim Scannen problemlos zwischen Innen- und Außenräumen wechseln können.

„Wir sind unglaublich stolz darauf, was unsere Teams in den Bereichen Design & Engineering und Mapping & Perception erreicht haben“, so Georg Schroth, CTO von NavVis.

„Mit dem NavVis VLX der 2. Generation kann jetzt außerhalb des Gebäudes die gleiche Qualität bei Bildern und Punktwolkendaten erreicht werden wie innerhalb des Gebäudes. Dadurch ergeben sich natürlich völlig neue Anwendungsbereiche.“

Was ist neu beim NavVis VLX der 2. Generation?

Der NavVis VLX 2.0 ist für das Scannen von Innen- als auch von Außenbereichen optimiert. Dank des neuen Carbonrahmens ist er leichter als sein Vorgänger und bietet dank spezieller Filter einen besseren Schutz gegen Staub. Auch der Transportkoffer hat ein Upgrade bekommen und kann dank seines neuen Designs bei Flugreisen bedenkenlos als Gepäckstück aufgegeben werden.

Hier nochmal eine Zusammenfassung, was beim NavVis VLX bereits Standard ist, und was wir verbessert haben:

1) Dynamisches Scannen

Effizienz, wenn es drauf ankommt: Unser NavVis VLX 2.0 ist bis zu 10-mal schneller als ein terrestrischer Laserscanner. Dabei meistert er jede Herausforderung - egal, ob Sie komplexe Innenräume mit schlechten Lichtverhältnissen, unter freiem Himmel oder auf einer Baustelle scannen möchten.

G10-announcement-blog-post-smaller-feature-1

2) Hervorragende Genauigkeit

Um eine Genauigkeit zu erreichen, die über den Industriestandard hinausgeht, ist der NavVis VLX mit einer hochpräzisen SLAM-Technologie ausgestattet, die ihresgleichen sucht. Der verbesserte Algorithmus ist robuster als je zuvor, um noch genauere Ergebnisse zu liefern, insbesondere beim Scannen von Outdoor-Bereichen. Genau wie bei unserem NavVis VLX der 1. Generation werden in regelmäßigen Abständen Softwareupdates veröffentlicht, mit denen die Genauigkeit des Gerätes verbessert wird.

G10-announcement-blog-post-smaller-feature-2

3) All-in-one Reality Capture

Die bewährte Kombination aus zwei mehrlagigen LiDAR-Sensoren und branchenführender SLAM-Software liefert Punktwolken mit Qualität auf Vermessungsniveau und ermöglicht so schnelle und gleichzeitig präzise 3D-Messungen. Vier an der Oberseite des Geräts angebrachte Kameras (20 Megapixel) liefern hochauflösende Bilder in alle Richtungen, wobei die bedienende Person auf den Aufnahmen selbst nicht erscheint.

G10-announcement-blog-post-smaller-feature-3

4) Genauigkeit trifft Ergonomie

Dank des nach vorne gerichteten Designs ist es möglich, gezielt zu scannen und gleichzeitig das Display immer im Blick zu behalten. Zusätzliche Griffpolster und verbesserte Schulterpolster machen den NavVis VLX der 2. Generation noch ergonomischer und einfacher in der Handhabung.

G10-announcement-blog-post-smaller-feature-5

5) Mapping-Feedback in Echtzeit

Das fest verbaute Touch-Display befindet sich etwa auf Brusthöhe und liefert Ihnen in Echtzeit Feedback zum aktuellen Stand des Scanprozesses. So können Sie überprüfen, ob Sie alles korrekt erfasst haben und wenn nötig direkt Kurskorrekturen vornehmen.

G10-announcement-blog-post-smaller-feature-4

6) Georegistrierung

Der NavVis VLX ist mit gängigen Tools und Geräten kompatibel und erlaubt es, Kontrollpunkte in einem lokalen Standortkoordinatensystem zu erfassen, das über eine Totalstation oder einen GNSS Rover festgelegt wurde. Nationale und globale Koordinaten werden ebenfalls unterstützt für eine präzise Daten- und Georegistrierung.

G10-announcement-blog-post-smaller-feature-6

Erstklassige Punktwolken im Vorbeigehen erfassen

Im Gegensatz zu stationären Scannern sind die mobilen Mappingsysteme von NavVis ständig in Bewegung. Um hochwertige Punktwolkendaten liefern zu können, wurde der SLAM-Algorithmus speziell in Hinblick auf diese Herausforderung entwickelt.

Die finalen Punktwolken werden dadurch hohen Anforderungen gerecht und eignen sich für CAD-Anwendungen wie 2D-Zeichnungen oder 3D-Modelle. Oberflächendetails und die originale Farbgebung bleiben in der Punktwolke erhalten, während störendes Bildrauschen entfernt wird. Dabei erkennt die Software Personen und Objekte, die sich durch den Scan bewegen und entfernt diese automatisch.

Mit unseren mobilen Mappingsystemen müssen Sie sich nicht zwischen Geschwindigkeit und Genauigkeit entscheiden und können mehr Scan-Projekte in kürzerer Zeit in Angriff nehmen.

Whitepaper herunterladen

Fazit

Die mobilen Mappingsysteme von NavVis sind die genauesten auf dem Markt und kombiniert mit NavVis IVION stehen sie Laserscan-, Vermessungs und AEC-Profis über den gesamten Scan- und Prozessierungsprozess hinweg als Komplettlösung zur Seite. Mobiles Mapping war noch nie so aufregend wie mit dem neuen NavVis VLX der 2. Generation: Egal, ob Sie mit ihm unter freiem Himmel, wie gehabt im Gebäude oder ganz woanders scannen möchten – Hauptsache, Sie lassen diese Chance nicht an sich vorbeiziehen.

avatar

Siobhan Reisinger

Siobhan is a Marketing Program Manager at NavVis. In her multifaceted role, she works towards driving the commercial success of NavVis Products, never shying away from deep diving into complex topics.