Skip to content
Kourtney Kirton Di, Mär 8, '22 4 min read

Wir sind NavVis: Birgit Tenhofen, Global Head of People & Culture

Birgit Tenhofen, Global Head of People & Culture, im Gespräch über ihre Leidenschaft für Deep Tech, die Skalierung von Unternehmen und ihren Hund Loki.

Die Menschen sind das, was NavVis wirklich ausmacht. Wir sind mehr als die innovative Technologie, die wir entwickelt haben. Wir sind ein lebhaftes, kulturell vielfältiges und eingespieltes Team, das gemeinsam Außergewöhnliches leistet. Im NavVis Employee Spotlight stellen wir zukünftigen Bewerbern und Bewerberinnen unser Unternehmen und die inspirierenden Menschen vor, mit denen Sie vielleicht zusammenarbeiten werden.

Einer dieser inspirierenden Menschen ist Birgit Tenhofen, die vor kurzem als Global Head of People & Culture das Ruder in unserem People Team übernommen (und sich dem inoffiziellen Hundeliebhaber-Club bei NavVis angeschlossen) hat. In den zwei Monaten, die sie schon bei uns ist, hat sie bereits viel erreicht. Von der Einführung neuer Tools zur Verbesserung unseres Recruitment-Prozesses und unserer Unternehmenskultur bis hin zum Ausbau des People & Culture Teams: Birgit ist eine souveräne und erfahrene Führungskraft, die große Pläne für NavVis hat.

Erzähl uns bitte ein bisschen mehr über dich!

Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und einen Hund, Loki (alle Hundefans bitte einmal zum nächsten Bild scrollen!). Mittlerweile wohne ich wieder in Deutschland, vorher habe ich jedoch mehrere Jahre in anderen Ländern wie Frankreich, China, Vietnam und Großbritannien gelebt.

EmployeeSpotlightBirgit-3636

Was meinen beruflichen Hintergrund betrifft: Ich habe ein deutsch-französisches Doppeldiplom in Wirtschaft und mehrere Jahre Erfahrung in der strategischen Managementberatung und im Sales Steering, aber auch als Chefin für People & Culture Teams, also in dem Bereich, für den ich jetzt bei NavVis verantwortlich bin.

In der Vergangenheit habe ich sowohl für multinationale Industriekonzernen als auch für kleine Unternehmen gearbeitet, und ich liebe es, all diese Erfahrungen in meiner Rolle zusammenzubringen.

„Wachstum, Skalierung und Internationalisierung von Tech-Startups voranzutreiben, ist meine Leidenschaft.“

Warum hast du dich für NavVis entschieden?

NavVis ist ein schnell wachsendes Deep-Tech-Startup mit großem Potenzial und internationalen Wachstumsplänen. Ich habe das Gefühl, mit meinem Profil und meiner Erfahrung hier wirklich etwas bewegen zu können.

In meinem eigenen Einstellungsverfahren im Austausch mit den Geschäftsführern und dem People & Culture Team habe ich schnell gemerkt, dass die Art und Weise, wie die Unternehmenskultur von NavVis definiert, gelebt und ständig weiterentwickelt wird, perfekt mit meinen Ansichten zu diesen wichtigen Themen übereinstimmt.

Offene Stellen

Wie wichtig ist deiner Meinung nach eine gute Unternehmenskultur?

Ich glaube, dass die Kultur eines Unternehmens der ausschlaggebende Punkt ist, wenn es darum geht, Talente für sich zu gewinnen und sie möglichst auch langfristig zu halten. Indem wir alles dafür tun, ein attraktives und offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, können wir die zu unserem Unternehmen passenden Leute für uns gewinnen.

„Die richtigen Talente zu finden, ist der Schlüssel für großartige Teams und ein erfolgreiches Unternehmen.“

EmployeeSpotlightBirgit-3559

Was gefällt dir an der Unternehmenskultur und den Werten von NavVis?

Unsere Unternehmensleitsätze stimmen mit meinen persönlichen Wertevorstellungen überein; was auch der Grund ist, warum ich mich für NavVis entschieden habe. Unsere Werte sind nicht nur einfache Lippenbekenntnisse, sondern werden jeden Tag  gelebt und aktiv umgesetzt und verbessert.

Mein Lieblingsleitsatz lautet: „Grow, yet stay grounded“. Für mich trifft dieser Satz einfach den Nagel auf den Kopf, sowohl als persönliches Mantra als auch für NavVis als Unternehmen.

Das Wachstum unseres Unternehmens ist nicht nur sehr stark, sondern auch anhaltend, was auch Aufstiegschancen für jede und jeden von uns bedeutet. Es ist großartig zu sehen, wie wir gemeinsam so viel erreichen, auf das wir stolz sein können, und dabei bescheiden bleiben. Trotz all des Erfolgs sind wir uns immer dessen bewusst, dass es immer noch Luft nach oben gibt.

Wie motivierst du dich und dein Team?

Unser Team spielt eine wichtige Rolle im Unternehmen, und wir wissen, dass wir dazu beitragen, NavVis zu einem attraktiven Arbeitsplatz und einem erfolgreichen Unternehmen zu machen.

EmployeeSpotlightBirgit-3512

Und das bekommen wir auch jeden Tag vom gesamten NavVis-Team gespiegelt. Es ist sehr motivierend, Teil eines Unternehmens zu sein, in dem „people first“ wirklich gelebt wird, und das Gefühl zu haben, dass all die harte Arbeit und das, was man ins Unternehmen einbringt, auch wirklich gewürdigt und geschätzt wird.

In welcher Hinsicht hast du das Gefühl, bei NavVis etwas bewegen zu können?

Wo soll ich da nur anfangen?

Wie bereits erwähnt, tragen die Themen, mit denen wir uns als People & Culture Team auseinandersetzen, zum Gesamterfolg des Unternehmens bei. Durch die Prozesse und Projekte, die wir in enger Zusammenarbeit mit dem gesamten NavVis-Team vorantreiben, haben wir das Gefühl, wirklich etwas bewegen zu können.

Ich sehe auch für mich persönlich, dass ich das entsprechende Know-how und die richtigen Erfahrungen mitbringe, um gemeinsam unseren geplanten Wachstums- und Internationalisierungskurs erfolgreich umzusetzen.

EmployeeSpotlightBirgit-3726

Erzähl uns etwas über dich, was man vielleicht nicht erwarten würde!

Da wüsste ich was: Ich arbeite Teilzeit. Und das schon seit fast 18 Jahren erfolgreich in Führungspositionen, eigentlich seit der Geburt meines ersten Kindes.

Dennoch trifft das manchmal immer noch auf Verwunderung, da es nicht alle Arbeitgeber für machbar halten. Aber: Es kann funktionieren, wenn Part-Timer und Arbeitgeber es wollen - was NavVis, das People & Culture Team und ich ganz klar tun!

Welches Buch sollte man deiner Meinung nach unbedingt gelesen haben?

Ich lese viele Bücher und Artikel und tausche mich gerne über viele verschiedene Themen im Bereich „People and Culture“ aus. Besonders begeistert hat mich das Buch „Unsichtbare Frauen: Wie eine von Daten beherrschte Welt die Hälfte der Bevölkerung ignoriert“ von Caroline Criado Perez. Es ist eine fakten- und datengestützte Analyse der (oft nicht einmal absichtlichen) Diskriminierung von Frauen, die ich wärmstens empfehlen kann.

Du bist auch auf der Suche nach mehr als nur einem Job und möchtest es Birgit gleichtun? Dann findest du hier unsere aktuellen Stellenangebote.

Offene Stellen