Skip to content
NavVis VLX helps build digital tourism in Fujian province, China
Vivian Pan25.7.20234 min read

NavVis-Technologie hilft bei der Förderung des digitalen Tourismus in China

Dank des NavVis VLX konnte eine Museumsausstellung in der chinesischen Provinz Fujian digitalisiert und als virtuelles Modell verfügbar gemacht werden.

Digitaler Tourismus

Digitaler Tourismus ist ein entscheidender Bestandteil der Entwicklung des Städtetourismus in China geworden und trägt dazu bei, den Aufbau von Tourismusinformationen durch digitale Technologien zu unterstützen. Ein wichtiger Bestandteil dieses Prozesses ist die Digitalisierung von Ausstellungen: Hier können Besucherinnen und Besucher Sammlungen virtuell durchstöbern und sich online über Kultur und Geschichte informieren. Digitalisierte Ausstellungen können außerdem ein breiteres Publikum erreichen und Lern- und Bildungsressourcen bereichern und so die Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit von Ausstellungen verbessern.

 

Herausforderungen

Die herkömmliche Methode zur Digitalisierung von Ausstellungsräumen besteht im Wesentlichen darin, den Ort zu fotografieren. Allerdings liefert diese Methode in der Regel jedoch nicht genügend Details und ist nur bedingt aussagekräftig. Außerdem ist das Fotografieren der Ausstellungsräume zeitaufwendig, so dass es schwierig ist, große Sammlungen in einer kurzen Zeit zu erfassen. Dadurch ergibt sich ein Bedarf an Technologien für schnelles und effizientes Scannen.

 

Die Herausforderungen mit dem NavVis VLX meistern

Für solche Herausforderungen eignet sich das mobile Mappingsystem NavVis VLX hervorragend. Bei dem Projekt zur Digitalisierung einer städtischen Ausstellungshalle in Fujian kam der NavVis VLX zum Einsatz, um die Ausstellungshalle mit hoher Geschwindigkeit und Effizienz in kurzer Zeit zu scannen, ohne Abstriche bei der Datenqualität machen zu müssen.

9500㎡ der erfassten Daten in einem halben Tag verarbeitet

1:1 größengetreue Messung Realistisches und vollständig farbiges Punktwolkenmodell

360-Grad-HD-Panoramabilder

 

Lösung

Mit dem NavVis VLX wurde 3D-Daten des gesamten Ausstellungsgebäudes erfasst. Die aufgenommenen Daten wurden anschließend hochgeladen und automatisch in NavVis IVION verarbeitet, in der die digitale Modellierung der Ausstellungshalle durch das integrierte Virtual-Reality-Modul vervollständigt wurde.

Der Prozess lässt sich in zwei Hauptschritte unterteilen:

Scannen vor Ort
Datenverarbeitung im Büro
  • Scannen vor Ort
  • Scanroutenplanung
  • 3D-Punktwolken- und Panoramabilderfassung

  • Datenverarbeitung
  • Prüfung der Datenqualität
  • Entschlüsselung der Daten
  • Bereitstellung in NavVis IVION
  • Individuelle Gestaltung von Ausstellungshallen

 

Vorteile

  1. Flexibel und tragbar: Der NavVis VLX ist ein tragbares Gerät, das leicht durch die Messehalle getragen werden kann.
  2. Bilderfassung in hoher Qualität: Die 20-Millionen-Pixel-Bilder weisen einen hohen Grad an Texturdetails auf, was dazu beiträgt, die Authentizität und die visuelle Wirkung der Exponate zu erhalten.
  3. Hohe Scangeschwindigkeit: Mit dem NavVis VLX kann 10-mal schneller als mit einem TLS gescannt und Exponante in kürzester Zeit erfasst werden, wodurch sich eine erhebliche Zeit- und Arbeitskostenersparnis ergibt.
  4. Einfache Datenverarbeitung und -verwaltung: Durch die Verwendung von NavVis IVION Processing für die Datenverarbeitung und -verwaltung können Daten einfach organisiert, markiert, abgespeichert und gemeinsam genutzt werden.

 

Die Ergebnisse

In diesem Projekt werden sowohl die interne als auch die externe Datenerfassung und -verarbeitung von einer Person durchgeführt, was insgesamt dreieinhalb Tage in Anspruch nahm, davon einen halben Tag für die externe Datenerfassung und drei Tage für die interne Verarbeitung. Mit dem NavVis VLX konnten hochauflösende Panoramabilder von einer 9500㎡ großen Ausstellungsfläche erfasst werden, wodurch die 3D-Visualisierung der städtischen Ausstellungshalle zum Leben erweckt wurde.

Schnelles und präzises Scannen, powered by NavVis

  1. 20 Millionen Pixel-HD-Panoramabilder für detaillierte Ansichten
    digital tourism china 1
  2. Points of Interest (POIs) können verwendet werden, um Texte, Bilder, Werbevideos und andere Materialien für historische Exponate hinzuzufügen und die Online-Inhalte des Museums zu bereichern
    digital tourism china 2
  3. Schnelles Suchen nach Exponaten und Ausstellungsorten und schnelles Wechseln zur Exponatansicht

    digital tourism china 3
  4. Freigeben von Points of Interest mit einem Link, der über die Freigabefunktion generiert wird
    digital tourism china 4
  5. Mit der Routenplanungsfunktion in Online-Museen können Sie Ihren Museumsbesuch im Voraus planen und die Besuchsreihenfolge herausfinden, indem Sie die Routen online aufrufen
    digital tourism china 5

 

Mehrwert schaffen mit dem NavVis VLX

Außerdem haben wir den NavVis VLX und einen TLS in einer 20 m x 30 m großen Ausstellungshalle einmal auf die Probe gestellt und die Effizienz der beiden Geräte getestet. Hier sind die Ergebnisse:

TLS
  • Zeitaufwand: 194 Sekunden (etwa 3 Minuten)
  • Durchschnittlicher Fehler der Punktwolke: 1,457 cm
  • Zeitaufwand: 30 Minuten (5 Minuten für eine einzelne Station, 6 Stationen insgesamt)
  • Durchschnittlicher Fehler der Punktwolke: -0,85 cm

 

Wie oben zu sehen ist, verbessert der NavVis VLX die Arbeitseffizienz beim Scannen im Vergleich zum TLS um mehr als das Zehnfache und garantiert dabei eine Genauigkeit im Zentimeterbereich, wodurch der manuelle Aufwand bei der Datenerfassung drastisch reduziert wird.

Die NavVis-Technologie bietet darüber hinaus weitere Vorteile:

  • Erweitertes Publikum: Seit Veröffentlichung der digitalen Ausstellung in Fujian Anfang 2021 konnten bereits über 100,000 Besucher und Besucherinnen verzeichnet werden. Durch die 3D-Darstellung können die Besucherinnen und Besucher online in den Ausstellungen stöbern und sich über die lokale Geschichte und Kultur informieren, egal wo sie sich gerade befinden.
  • Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit: Für die beiden Ausstellungen wurde eine Ist-Dokumentation zur Verfügung gestellt, um die Ausstellungsinhalte zu erweitern und die Nachhaltigkeit und Aktualität der Ausstellung zu gewährleisten. Das digitale Museum bietet ein nachhaltiges Ausstellungsmodell, bei dem die digitalen Inhalte jederzeit aktualisiert und erweitert werden können.
  • Erweiterung von Lern- und Bildungsressourcen: Die Online-Ausstellungen enthalten mehr als dreißig Audioguides und mehr als zehn Videoguides zu den einzelnen Exponaten sowie zahlreiche weitere Materialien. Die umfangreichen Lern- und Bildungsressourcen, einschließlich der Ausstellungsinformation, der Dokumentation, der akademischen Forschungsarbeiten und der Bildungsressourcen, können online abgerufen werden, wodurch die Vermittlung von Wissen und Lernen erleichtert wird.

 

Digitale Technologien für die Zukunft

Als innovatives Modell für die Entwicklung des Städtetourismus nutzt der digitale Tourismus innovative Technologien, um neue Wege für den Tourismus der Zukunft zu schaffen, die es uns ermöglichen, mit Geschichten aus Tausenden von Kilometern Entfernung in Verbindung zu treten, ohne das Haus verlassen zu müssen. Mit dem Ziel, die physische und die digitale Welt weiter miteinander zu vernetzen, wird NavVis mit seiner mobilen Mappingtechnologie auch in Zukunft eine wichtige Rolle in dieser digitalen Revolution spielen.

VERWANDTE ARTIKEL